… licensed to rock you!!!
Dieter Degler/Gesang/Gitarre
Ich   musste   mit   14   Jahren   die   ganzen   Sommerferien   auf   dem   Bau   schuften,   damit   ich   mir   meine   erste   Gitarre kaufen konnte. Es war eine Höfner Hootenanny, die ich heute noch habe. Rund 50 Jahre und etwa genauso viele Gitarren weiter hat Degler eine Menge Medien hinter sich: Politischer Redakteur beim Spiegel, Tempo-Gründer, Politikchef beim Stern und dann viele Chefredaktionen, zuletzt von Spiegel Online, wo er auch Vorstand der SpiegelNet AG war. Seit zehn Jahren investiert er in Internet-Startups, und seit 30 Jahren spielt er seine Gibson Firebird.
Der Mann mit der Kappe wurde in den frühen 70iger Jahren vom Glam-Rock-Virus infiziert. Befund: unheilbar krank! Jörg war nach seinem Debüt in einer Schülerband dann Gründungsmitglied der legendären Lübecker Formation      "ON THE ROCKS". 1985 stieg er bei der neugegründeten Band "Amazing Grace" ein und rockte  gemeinsam mit Gerd-Rüdiger Schmidtke durch die norddeutsche Tiefebene. Sie wirkten mit an der Umsetzung des von Anthony Taylor am Lübecker Stadttheater  inszenierten Rock-Balletts "Spring" verbunden mit einer Single-Veröffentlichung. Später folgte Jörg als Rocksleeper den Lockrufen des Herrn Schmidtke und komplettierte die Band "Hard Bloooze".
Jörg Panten/Gitarre
Gerd Schmidtke/ Bass
Gerd „Herbert“ hatte  mit 16 Jahren seinen ersten Liveauftritt mit seiner Lübecker Band in den lokalen Clubs. In den 70 und 80er Jahren war er als Bassist bei der bekannten Oldesloer Formation „Amazing Grace“ die u.a Hardrock mit dem Gitarristen Roy Last (2004 verstorben) spielten und später mit Regine Koepisch und Jörg Panten das Rock-Musical „SPRING“ im Stadttheater Lübeck welturaufgeführt haben. Als großer Cream-Fan gründete er nach langer musikalischer Pause zusammen mit Jörg und Dieter die Gruppe Hard Bloooze in Hamburg
Arnd Willert/ Drums/Gesang
Bereits mit 12 Jahren bekam Arnd sein erstes Schlagzeug und trat schnell mit Bands in seiner Heimatstadt  Düsseldorf auf. Nach einem Wechsel in die Staaten (Los Angeles) folgten erfolgreiche US- und Europa-Tourneen in den 80er Jahren. Wieder zurück in Deutschland gründete er ein Tonstudio und arbeitete als Studiomusiker.  Später  heuerte Arnd als Musiker auf  Kreuzfahrtschiffen an.  Jetzt hat er endlich seinen Heimathafen bei Hard Bloooze gefunden, denn  Rock & Blues sind seine Leidenschaft...
Als Jörg Panten ihn fragte, ob er sich vorstellen könne, bei Hard Bloooze zu spielen, brauchte er für die Antwort nicht lange überlegen. Als jüngstes Mitglied senkt Jörn Mueller den Altersdurchschnitt der Band erheblich und ergänzt den erdigen Hardbloooze-Sound mit seinem Tastenspiel. Erste musikalische Erfahrungen und Versuche hält er geheim, bis aus einem erfolgreichen Schulmusicalprojekt die Band Café Mix entstand, mit der er 1996 den John-Lennon-Wettbewerb in seiner Heimatstadt Hameln gewann und bei zahlreichen Auftritten dem Funk huldigte. Es folgten 19 Jahre Bühnenabstinenz, einige elektronische Experimente und die Rückbesinnung auf handgemachte Musik.
Jörn Müller/ Keyboards
… licensed to rock you!!!
Dieter Degler/Gesang/Gitarre
Gerd Schmidtke/ Bass
Gerd „Herbert“ hatte mit bereits mit 16 Jahren seinen ersten Liveauftritt mit seiner Lübecker Band in den lokalen Clubs. In den 70 und 80er Jahren war er als Bassist bei der bekannten Oldesloer Formation „Amazing Grace“ die u.a Hardrock mit dem Gitarristen Roy Last (2004 verstorben) spielten und später mit Regine Koepisch und Jörg Panten das Rock-Musical „SPRING“ im Stadttheater Lübeck welturaufgeführt haben. Als großer Cream-Fan gründete er nach langer musikalischer Pause zusammen mit Jörg und Dieter die Gruppe Hard Bloooze in Hamburg
Arnd Willert/ Drums
Bereits mit 12 Jahren bekam Arnd sein erstes Schlagzeug und  trat schnell mit Bands in seiner Heimatstadt  Düsseldorf auf. Nach einem Wechsel in die Staaten (Los Angeles) folgten  erfolgreiche US- und Europa-Tourneen in den 80er Jahren.  Wieder zurück in Deutschland gründete er ein Tonstudio  und arbeitete als Studiomusiker.  Später  heuerte Arnd als  Musiker auf  Kreuzfahrtschiffen an.  Jetzt hat er endlich  seinen Heimathafen bei Hard Bloooze gefunden, denn   Rock & Blues sind seine Leidenschaft...
Ich musste mit 14 Jahren die ganzen Sommerferien auf                                                                                                     dem Bau schuften, damit ich mir meine erste Gitarre kaufen                                                                                             konnte. Es war eine Höfner Hootenanny, die ich heute noch                                                                                                         habe.Rund 50 Jahre und etwa genauso viele Gitarren weiter                                                                                                hat Degler eine Menge Medien hinter sich: Politischer                                                                                                Redakteur beim Spiegel, Tempo-Gründer, Politikchef beim                                                                                           Stern und dann viele Chefredaktionen, zuletzt von Spiegel                                                                                             Online, wo er auch Vorstand der SpiegelNet AG war.                                                                                                         Seit zehn Jahren investiert er in Internet-Startups, und                                                                                                   seit 30 Jahren spielt er seine Gibson Firebird.
Der Mann mit der Kappe wurde in den frühen 70iger Jahren vom Glam-Rock-Virus infiziert. Befund: unheilbar krank! Jörg war nach seinem Debüt in einer Schülerband dann Gründungsmitglied der legendären Lübecker Formation      "ON THE ROCKS". 1985 stieg er bei der neugegründeten Band "Amazing Grace" ein und rockte  gemeinsam mit Gerd-Rüdiger Schmidtke durch die norddeutsche Tiefebene. Sie wirkten mit an der Umsetzung des von Anthony Taylor am Lübecker Stadttheater  inszenierten Rock-Balletts "Spring" verbunden mit einer Single-Veröffentlichung. Später folgte Jörg als Rocksleeper den Lockrufen des Herrn Schmidtke und komplettierte die Band "Hard Bloooze".
Jörg Panten/Gitarre
Als Jörg Panten ihn fragte, ob er sich vorstellen könne, bei Hard Bloooze zu spielen, brauchte er für die Antwort nicht lange überlegen. Als jüngstes Mitglied senkt Jörn Mueller den  Altersdurchschnitt der Band erheblich und ergänzt den erdigen Hardbloooze-Sound mit seinem Tastenspiel. E rste musikalische Erfahrungen und Versuche hält er geheim, bis aus einem erfolgreichen Schulmusicalprojekt die Band Café Mix entstand, mit der er 1996 den John-Lennon-Wettbewerb in seiner Heimatstadt Hameln gewann und bei zahlreichen Auftritten dem Funk huldigte. Es folgten 19 Jahre Bühnenabstinenz, einige elektronische Experimente und die Rückbesinnung auf handgemachte Musik.
Jörn Müller/ Keyboards